Babymassage nach Leboyer

bild034.jpgDie Sehnsucht nach Berührung, Geborgenheit und Wärme gibt es seit Menschengedenken. Kein Wort kann soviel ausdrücken wie eine Geste, die von ganzem Herzen kommt. Jeder von uns braucht liebevolle Berührungen, besonders aber die Kleinsten unter uns: Unsere Babys

Der Franzose Frédérick Leboyer lebte einige Zeit in Indien und hat aus dieser Zeit eine Massagetechnik mit nach Europa gebracht und verbreitet. Nach Leboyer werden einzelne Körperteile in einer bestimmten Reihenfolge massiert. Man beginnt mit der Brust inklusive Schulterbreich, massiert dann Arme, Hände, Bauch, Beine und Füße, Rücken und schliesslich das Gesicht. Die Massage endet mit Yogaübungen, die wie Gymnastik aussehen. Durch ein anschließendes Bad wird das Wohlbefinden des Babys und die Massage abgerundet.

Wirkungen der Babymassage:

  • Stimulierung des Immunsystems
  • Intensivierung der Atmung
  • Stärkung der Vitalität
  • Bessere Durchblutung
  • Vorbeugung und Linderung von Hauterkrankungen
  • Beruhigung des Kindes
  • Besserer, tieferer Schlaf, dadurch höhere Ausschüttung des Wachstumshormons
  • Bessere Stressverarbeitung durch Verminderung der Glukokortikoiden
  • Erforschung und Kennenlernen des eigenen Körpers
  • Beruhigung und Atemregulierung der massierenden Person

Bei Kursbeginn sollten die Babys ein bis sechs Monate alt sein.

  • Wir treffen uns jeden Dienstag von 09.30 - 11.00 Uhr
    Kurs-Gebühr beträgt 6x  10 € (Kursgebühr wird teilweise von der Krankenkasse übernommen)
  • Kurs-Begleitung: Doreen Dommert
  • Treffpunkt: 06862 Roßlau, Luchstraße 14